Bayernsammlers Home  
www.bayernsammler.de

Steuerungselement zur Seitennavigation

Die Post im Westallgäu

Seite 25

 
 

Ausschnitt aus dem
Stadtplan von 1570
" 26 S. Lorentze kirch
27 Im Weut"

Schwäbischer Reichskreis

Der Schwäbische Reichskreis umfasste 1792 folgende Mitglieder:

Geistliche Fürsten:

Konstanz, Augsburg, Ellwangen und Kempten

Weltliche Fürsten:

Württemberg, Baden (für Baden-Baden, Baden-Durlach und Baden-Hochberg), Hohenzollern-Lindau, Stift Buchau, Auersperg (für Tengen), Fürstenberg (für Heiligenberg), Oettingen, Schwarzenberg (für Klettgau), Liechtenstein und Thurn und Taxis (für Friedberg-Scheer)

Prälaten:

Salem, Weingarten, Ochsenhausen, Elchingen, Irsee, Ursberg, Kaisheim, Roggenburg, Rot, Weißenau, Schussenried, Marchtal, Petershausen, Wettenhausen, Zwiefalten, Gengenbach, Neresheim, Heggbach, Gutenzell, Rottenmünster, Baindt, Söflingen und Isny

Grafen und Herren:

Landkomtur der Deutschordensballei Elsaß-Schwaben-Burgund (als Komtur zu Altshausen), Oettingen - Baldern, Oettingen - Spielberg oder Oettingen - Wallerstein, Fürstenberg (für Stühlingen, Kinzigtal, Baar, Meßkirch und Gundelfingen), Königsegg - Aulendorf, Königsegg - Rothenfels, Truchsessen von Waldburg, Mindelheim (seit 1617 Bayern), Eberstein (seit 1660 Baden), Tettnang ( seit 1783 Österreich), Wiesensteig (seit 1645 Bayern), Eglingen (seit 1726 Thurn und Taxis), Hans, Marx und Jakob Fugger'sche Linien, Hohenems (seit 1759 Österreich), Rechberg (von der Reichsritterschaft bestritten), Justingen (seit 1751 Württemberg), Bonndorf (seit 1582 Abtei St. Blasien), Eglofs, Tannhausen, Hohengeroldseck (seit 1711 von der Leyen) und Sickingen

Reichsstädte:

Augsburg, Ulm, Esslingen, Reutlingen, Nördlingen, Schwäbisch Hall, Überlingen, Rottweil, Heilbronn, Schwäbisch Gmünd, Memmingen, Lindau, Dinkelsbühl, Biberach, Ravensburg, Kempten, Kaufbeuren, Weil der Stadt, Wangen, Isny, Leutkirch, Wimpfen, Giengen, Pfullendorf, Buchhorn, Aalen, Bopfingen, Buchau, Offenburg, Gengenbach und Zell am Hammersbach

Durch den Reichsdeputationshauptschluss 1803 verringerte sich die Zahl der Stände von 88 auf 41. Nachfolgestaaten waren Bayern, Württemberg, Baden, Hohenzollern - Hechingen, Hohenzollern - Sigmaringen, Liechtenstein und von der Leyen.

Nicht dazu gehörten die Reichsritterschaft, einige sogenannte Immediate und die Gebiete Vorderösterreichs.

Kreisausschreibende Fürsten und Kreisdirektoren watrn der Bischof von Konstanz (seit 1803 Baden) und der Herzog von Württemberg. Tagungsort war meist Ulm. Am 30.4.1808 erlosch der Kreisverband formal.

Köbler, Historisches Lexikon der deutschen Länder S.504

 
St. Mangkirche

Schwäbisches Reichsgrafenkollegium

Um 1530 entwickelte sich aus älteren Vereinigungen schwäbischer Herren und Grafen ein Kollegium, das seit etwa 1540 im Reichsfürstenrat eine Kuriatsstimme hatte.

[Als Kuriatstimme (lat. curia - Kurie, Versammlung) bezeichnet man die Stimme, die von einer Kurie auf dem Reichstag oder bei Landtagen nur geschlossen abgegeben werden konnte.]

Mitglieder waren (um 1795) das Reichsstift Buchau, der Landkomtur der Ballei Elsaß - Schwaben - Burgund als Komtur zu Altshausen, Fürstenberg, Oettingen - Wallerstein, Oettingen - Spielberg, Oettingen - Baldern, die Truchsessen von Waldburg ( Zeil - Zeil, Zeil - Wurzach, Wolfegg - Wolfegg, Wolfegg - Waldsee), Königsegg - Aulendorf, Königsegg - Rothenfels, Österreich (seit 1782 wegen Tettnang), Bayern (seit 1769 wegen Wiesensteig und Mindelheim), Baden (seit 1747 wegen Eberstein), Fugger (seit 1654/1708), Württemberg (seit 1754 wegen Justingen), Traun (seit 1654 wegen Eglofs), Sankt Blasien (seit 1662 wegen Bonndorf), Stadion (seit 1708 wegen Tannhausen), von der Leyen (seit 1710/11 wegen Hohengeroldseck), Thurn und Taxis (seit 1727 wegen Eglingen), Sinzendorf, Khevenhüller (seit 1737), Kueffstein (seit 1737), Colloredo (seit 1653/1741), Harrach (seit 1752), Sternberg (seit 1752), Neipperg (seit 1766), Waldstein - Wartenberg (seit 1774/5), Trauttmannsdorf (seit 1779) und Sickingen (seit 1791).

Mit dem Ende des heiligen Römischen Reiches deutscher Nation 1806 löste sich das schwäbische Reichsgrafenkollegium, das im Reichstag dem Corpus Catholicorum zugerechnet wurde, auf.

Köbler, Historisches Lexikon der deutschen Länder S.505

 
 

Schwäbisches Reichsprälatenkollegium

Seit dem Ende des 15.Jahrhunderts verbanden sich schwäbische reichsprälaten zur gemeinsamen Beschickung des Reichstages, auf dem sie seit Mitte des 16.Jahrhunderts eine Kuriatsstime führten.

[Als Kuriatstimme (lat. curia - Kurie, Versammlung) bezeichnet man die Stimme, die von einer Kurie auf dem Reichstag oder bei Landtagen nur geschlossen abgegeben werden konnte.]

Voraussetzungen der Zugehörigkeit waren unbestrittene Reichsunmittelbarkeit und Zugehörigkeit zum S. Um 1790 gehörten dem schwäbischen Reichsprälatenkollegium an:

Salem, Weingarten, Ochsenhausen, Elchingen, Irsee, Ursberg, Kaisheim, Roggenburg, Rot, Weissenau, Schussenried, Marchtal, Petershausen, Wettenhausen, Zwiefalten (seit 1750), Gengenbach (seit 1751), Neresheim ( seit 1764), Heggbach, Gutenzell, Rottenmünster, Baindt, Söflingen (seit 1775) und Isny (seit 1782)

Mit der Säkularisierung 180273 löste sich das schwäbische Reichsprälatenkollegium auf.

Köbler, Historisches Lexikon der deutschen Länder S.505

         
 
 
 
 
 
 
Archiv-Bestand......
Impressum...........
 
Free counter and web stats
 
Hochzeitsbilder,
die sich von der Masse unterscheiden, dafür setzt Lisa Feldmann Kreativität, Natürlichkeit und eine ausdrucksstarke Bildsprache ein.
www.just-married-foto.de
 
STEINFELD fotografie
mode, accessoires, schmuck, schuhe
 
BILDRÄUME architekturfotografie
 
 

Meine Realschulmathe

Meine Luther-Genealogie

Meine Gedichte

 
 
 
 
 
 
 
Postorte im Landkreis Oberallgäu
 
Kempten Fortsetzung
 

Nr. 28

Nr. 29

Nr. 30

Nr. 31

Einkreisstempel
Typ Helbig 30b
kleine Grotesk
doppelte Stunde
verwendet 1893 - 1894
Bewertung 10 €

Einkreisstempel
Typ Helbig 30b
kleine Grotesk
doppelte Stunde
verwendet 1897
Bewertung 10 €

Einkreisstempel mit
Gebietsangabe
Typ Helbig 35
verwendet 1898
Bewertung 8 €

Einkreisstempel mit
Gebietsangabe
Typ Helbig 35
2. Zeile kleiner
verwendet 1902
Bewertung 8 €

Nr. 32

Nr. 33

Nr. 34

Nr. 35

Einkreisstempel mit
Gebietsangabe
Typ Helbig 35
verwendet 1899 - 1900
Bewertung 0 €

Einkreisstempel mit
Gebietsangabe
Typ Helbig 35
2. Zeile kürzer
verwendet 1900 - 1901
Bewertung 0 €

Einkreisstempel
Typ Helbig 30b
kleine Grotesk
doppelte Stunde
verwendet 1900
Bewertung 5 €

Einkreisstempel mit
Gebietsangabe
Typ Helbig 35
"1" klein
verwendet 1900
Bewertung 5 €

Nr. 36

Nr. 37

Nr. 38

Nr. 39

Einkreisstempel mit
Gebietsangabe
Typ Helbig 35
verwendet 1905 - 1907
Bewertung 5 €

Einkreisstempel mit
Gebietsangabe
Typ Helbig 35
verwendet 1906
Bewertung 5 €

Einkreisstempel mit
Gebietsangabe
Typ Helbig 35
verwendet 1908 - 1909
Bewertung 5 €

Einkreisstempel mit
Gebietsangabe
Typ Helbig 35
"1" fett
verwendet 1914 -
Bewertung 5 €

Nr. 40

Nr. 41

Nr. 42

Nr. 43

Einkreisstempel mit
Gebietsangabe
Typ Helbig 35
1. Zeile breiter
verwendet - 1920
Bewertung 5 €

Einkreisstempel
(Postanweisung)
Typ Helbig 19a
Grotesk
Monat in Ziffer
einfache Stunde
verwendet 1876 - 1877
Bewertung 20 €
auf Marke 50 €

Einkreisstempel
(Postanweisung)
Typ Helbig 21b
hohe Grotesk
Monat in Buchstaben
doppelte Stunde
mit Jahr
verwendet 1889 - 1890
Bewertung 10 €
auf Marke 25 €

Einkreisstempel
mit Gebietsangabe
(Postanweisung)
Typ Helbig 35
Grotesk
Monat in Buchstaben
doppelte Stunde
mit Jahr
verwendet 1903
Bewertung 10 €
auf Marke 25 €

Nr. 44

Nr. 45

 

 

 

 

Einkreisstempel
mit Gebietsangabe
(Postanweisung)
Typ Helbig 35
Grotesk
Monat in Buchstaben
doppelte Stunde
mit Jahr
verwendet 1908
Bewertung 10 €
auf Marke 25 €

Einkreisstempel
mit Gebietsangabe
(Postanweisung)
Typ Helbig 35
2. Zeile kleiner als Nr.44
verwendet 1913 -
Bewertung 10 €
auf Marke 25 €

 

 

 

Kempten 2

vermutlich Expedition ab 1875

Nr. 1

Nr. 2

Nr. 3

 

Einkreisstempel
Typ Helbig 21a
Grotesk
doppelte Stunde
ohne Jahr
verwendet 1875 - 1879, 1886
Bewertung
Kreuzerzeit 5 €
Pfennigzeit 0 €

Zweizeiler
Typ Winkler 8b
mit Stunde
verwendet 1880
Bewertung 10 €

Punktstempel
Typ Helbig 28b
verwendet 1884 - 1885
Bewertung 10 €

Nr. 4

Nr. 5

Nr. 6

Nr. 7

Normstempel
Typ Helbig 25 b
Monat in Buchstaben
mit Jahr
verwendet 1885 -
Bewertung 0 €

Einkreisstempel
Typ Helbig 21b
Grotesk
doppelte Stunde
mit Jahr
verwendet 1889 -
Bewertung 0 €

Einkreisstempel
Typ Helbig 21b
Grotesk
doppelte Stunde
mit Jahr
verwendet 1890 - 1893
Bewertung 0 €

Einkreisstempel
Typ Helbig 30b
kleine Grotesk
doppelte Stunde
verwendet 1893 -
Bewertung 5 €

Nr. 8

Nr. 9

Nr. 10

Nr. 11

Einkreisstempel
Typ Helbig 30b
kleine Grotesk
doppelte Stunde
verwendet 1893 -
Bewertung 5 €

Einkreisstempel
mit Gebietsangabe
Typ Helbig 35
Grotesk
Monat in Buchstaben
doppelte Stunde
mit Jahr
verwendet 1896 - 1897
Bewertung 5 €

Einkreisstempel
mit Gebietsangabe
Typ Helbig 35
Grotesk
Monat in Buchstaben
doppelte Stunde
mit Jahr
verwendet 1898
Bewertung 0 €

Einkreisstempel
mit Gebietsangabe
Typ Helbig 35
Grotesk
Monat in Buchstaben
doppelte Stunde
mit Jahr
verwendet 1896 - 1899
Bewertung 5 €

Nr. 12

Nr. 13

Nr. 14

Nr. 15

Einkreisstempel
mit Gebietsangabe
Typ Helbig 35
verwendet ?
Bewertung 0 €

Einkreisstempel
mit Gebietsangabe
Typ Helbig 35
verwendet 1902
Bewertung 5 €

Einkreisstempel
mit Gebietsangabe
Typ Helbig 35
"2 geschwungen"
verwendet 1900 - 1901
Bewertung 0 €

Einkreisstempel
mit Gebietsangabe
Typ Helbig 35
"2 breit "
verwendet 1896 - 1902
Bewertung 0 €

Nr. 16

Nr. 17

Nr. 18

Nr. 19

Einkreisstempel
mit Gebietsangabe
Typ Helbig 35
verwendet 1902
Bewertung 0 €

Einkreisstempel
mit Gebietsangabe
Typ Helbig 35
verwendet 1902 - 1904
Bewertung 0 €

Einkreisstempel
mit Gebietsangabe
Typ Helbig 35
verwendet 1903 - 1904
Bewertung 0 €

Einkreisstempel
mit Gebietsangabe
Typ Helbig 35
verwendet 1907
Bewertung 0 €

Nr. 20

Nr. 21

Nr. 22

Nr. 23

Einkreisstempel
mit Gebietsangabe
Typ Helbig 35
verwendet 1907 - 1920
Bewertung 0 €

Doppelkreisstempel
Typ Helbig 37c
mit Buchstabe und Ziffer
verwendet 1904 - 1907
Bewertung 0 €

Doppelkreisstempel
Typ Helbig 37c
"b kleiner"
verwendet 1907 - 1911
Bewertung 0 €

Doppelkreisstempel
Typ Helbig 37c
"b klein"
verwendet 1911 - 1916
Bewertung 0 €

Nr. 24

Nr. 25

Nr. 26

Nr. 27

Doppelkreisstempel
Typ Helbig 37c
"2 schlank "
verwendet 1916 - 1920
Bewertung 0 €

Doppelkreisstempel
Typ Helbig 37c
"3 c "
verwendet 1904 - 1908
Bewertung 0 €

Doppelkreisstempel
Typ Helbig 37c
"2 grotesk "
verwendet 1908 - 1912
Bewertung 0 €

Doppelkreisstempel
Typ Helbig 37c
"c größer "
verwendet 1912 - 1916
Bewertung 0 €

Nr. 28

Nr. 29

Nr. 30

Nr. 31

Doppelkreisstempel
Typ Helbig 37c
"2 schmal "
verwendet 1916 - 1919
Bewertung 0 €

Doppelkreisstempel
Typ Helbig 37c
"2 c"
verwendet 1919 -
Bewertung 0 €

Stegstempel
ohne Schraffur
Typ Helbig 41
verwendet 1921
Bewertung 0 €

Einkreisstempel
(Postanweisung)
Typ Helbig 21b
verwendet 1889
Bewertung 5 €
auf Marke 20 €

Nr. 32

Nr. 33

Nr. 34

 

Einkreisstempel
mit Gebietsangabe
(Postanweisung)
Typ Helbig 35
verwendet 1907
Bewertung 5 €
auf Marke 20 €

Einkreisstempel
mit Gebietsangabe
(Postanweisung)
Typ Helbig 35
verwendet 1911 -
Bewertung 5 €
auf Marke 20 €

Einzeiler
Antiqia violett
verwendet ca. 1877/75, 1882
Bewertung
Kreuzerzeit: auf Marke 150 €
auf Brief -.-
Pfennigzeit: auf Marke 25 €

Nr. 35

Nr. 36

Einzeiler
"kleiner"
verwendet ?
Bewertung 10 €
auf Marke 25 €

Einzeiler
"Schreibschruft"
verwendet ca. 1913
Bewertung 10 €
auf Marke 25 €
auf Portomarke 50 €

 
letzte Seite
© Copyright 2012   bayernsammler